Die starken Regenfälle der letzten Tage hatten den Platz im EMS-Stadion unbespielbar gemacht, weshalb die Partie gegen den TUS Weener auf dem Sportplatz am Birkenweg ausgetragen wurde. Trotz der schwierigen Bedingungen und einem kampfstarken Gegner, wurde ein souveräner und zu keinem Zeitpunkt gefährdeter Sieg herausgespielt.

Bereits in der sechsten Minute hatte Brian Wienekamp nach schönem Zuspiel von Eimo Smidt freie Bahn und versenkte den Ball überlegt zur Borssumer Führung. Die frühe Führung spielte den Platzherren in die Karten und die Gäste musste früh im Spiel ihre defensive Grundordnung verändern. Nach einer Viertelstunde eine Kopie des Borssumer Führungstreffers, doch diesmal scheiterte Brian Wienekamp am aufmerksamen Heiner Husmann im TUS-Gehäuse. Vom TUS Weener gab es in dieser Phase kaum offensive Aktionen, was allerdings auch am guten und kompromisslosen Borssumer Defensivverhalten lag. Nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen hatte Mathias Löschen die nächste Gelegenheit, sein Lupfer verfehlte allerdings das knapp das Tor.  In der Folge kamen die Gäste durch mehrere Standartsituationen zu ersten Gelegenheiten, die aber insgesamt ungefährlich blieben. Nur wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff verlängerte Weeners Verteidiger Ole Hoppen einen Freistoß von Eimo Smidt unglücklich mit dem Kopf zur verdienten 2:0 Halbzeitführung für Borssum ins eigene Tor.

Nach dem Seitenwechsel veränderte sich wenig am Spielverlauf. Die Angriffsbemühungen der Gäste wurden meist frühzeitig abgefangen und die Platzherren kombinierten sich immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Im Anschluss an einen solchen Angriff landete ein Abpraller direkt vor den Füßen von Ibrahim Balhas, der den Ball ohne Zögern aus 16 Metern ins Tor schießen konnte. Damit war das Spiel endgültig entschieden und die Borssumer waren einem vierten Tor näher als der TUS dem Anschlusstreffer. Thilko Boekhoff und Jörn Arbeit vergaben in der Folge bei einsetzendem Regen aussichtsreiche Torchancen aus kurzer Distanz. Wie aus dem Nichts traf Michael Yzer nach einem Eckball zum Anschlusstreffer. Auf der Gegenseite sorgte Hendrik Jakobs nach einer schönen Energieleistung für die perfekte Vorlage und Eimo Smidt krönte seine starke Leistung mit dem 4:1, der gleichzeitig der Schlußpunkt einer souveränen Vorstellung war.

BW Borssum: Janßen – Rodow, Hühn, Goldenstein, Jakobs – Löschen(66. Arbeit), S.Voßbrinck(60. Stawinski), Balhas, Börchers – Wienekamp(71. Boekhoff), Smidt

 

Tags

 

0 Kommentare

Schreibe als Erster einen Kommentar.

Verfasse einen Kommentar

 




 

Trackbacks