Unsere erste Herren hat seinen furiosen Lauf auch im Derby gegen die Sportfreunde aus Larrelt fortsetzen und nun sechs der letzten sieben Spiele gewinnen können. Bereits in der vierten Spielminute konnte Eimo Smidt nach Vorlage von Ibrahim Balhas den Keeper der Larrelter umspielen und zur frühen Führung einschieben. Ibrahim Balhas erkämpfte sich zehn Minuten später im gegnerischen Strafraum den Ball, doch Weddermann klärte den Schuss aus 11 Metern mit einem tollen Reflex zur Ecke. Gegen die früh störenden Borssumer hatten die Larrelter arge Probleme, so dass sie kaum aus der eigenen Hälfte herauskamen. Das überfällige 2:0 fiel nach eine halben Stunde folgerichtig durch einen schnellen Borssumer Angriff. Brian Wienekamp legte an die Strafraumgrenze zurück zu Eimo Smidt, dessen Schuss wäre am langen Pfosten vorbeigegangen, doch Jörn Arbeit schaltete am schnellsten und drückte den Ball über die Linie.

Mit einer hochverdienten 2:0 Führung wurden die Seiten gewechselt und Borssum drückte weiter. Direkt nach der Pause eine Kopie des 1:0, diesmal spielte Marco Börchers einen tollen Pass auf Eimo Smidt, der erneut den Torhüter ausspielte und zum 3:0 traf. Angriff um Angriff rollte nun auf das Larrelter Tor und allein Jörn Arbeit hätte in der Folge noch zwei weitere Treffer nachlegen können, doch er vergab jeweils knapp aus guten Positionen. Nach einer Stunde setzte Thilko Boekhoff einen abgewehrten Eckball aus zwanzig Metern herrlich zum 4:0 ins lange Ecke. Die Larrelter Gegenwehr war zu diesem Zeitpunkt längst gebrochen und bei besserer Chancenverwertung, hätte der Sieg noch deutlich höher ausfallen können. Den Schlusspunkt auf die hervorragende Borssumer Mannschaftsleistung, setzte Ibrahim Balhas mit seinem Treffer aus kurzer Distanz zum 5:0 Endstand.

 

BW Borssum: F.Janßen – Schulze, Rinnert, Goldenstein, P.Janßen(78.Özcelik) – Smidt(62. Guder), Balhas, Boekhoff, Wienekamp, Börchers – Arbeit(76. Südhoff)

 

Fotos: Volkhard Patten (Weitere Fotos auf nwzonline.de)

 

 

 

0 Kommentare

Schreibe als Erster einen Kommentar.

Verfasse einen Kommentar

 




 

Trackbacks