Kontaktverbot? Schließung der Sporthallen? Lockdown oder Lockdown light? Für unsere Basketballer kein Problem!

Bereits seit einigen Wochen trainieren die U14 und die U16 unserer Basketballsparte unter Anleitung von Trainer Kenneth Campàs dreimal wöchentlich über das Internet. Springen, Laufen, Ballen und dabei ordentlich schwitzen können die Jugendlichen nun im heimischen Wohnzimmer oder auf der Terasse. Angefeurt und angeleitet durch ihren Trainer sind die jungen Sportler jeweils knapp 90 Minuten in Bewegung.

Zwar kann dies nicht die gemeinsamen Einheiten in der Halle und die sozialen Kontakte toppen, aber in Pandemiezeiten geht es auch so. Dran bleiben ist das Ziel und Sport macht in der Gemeinschaft einfach mehr Spaß – notfalls auch über das Internet.

Allerdings hoffen Team und Trainer, dass bald schon wieder zusammen trainiert und Punktspielbetrieb gespielt werden kann. Bis dahin steht die Gesundheit natürlich im Vordergrund, daher freuen sich alle über die Alternative über das Web.

 

0 Kommentare

Schreibe als Erster einen Kommentar.

Verfasse einen Kommentar

 




 

Trackbacks