<a href=”http://blog.blau-weiss-emden-borssum viagra quebec canada.de/content/uploads/2015/08/screen.jpg”>Borssums Trainer Jens Dieker (oben von links) freut sich auf Verstärkungen auf und neben dem Platz: Tim Fischer, Bastian Theessen, Holger Ehmen, Sören Hooogstraat, Co-Trainer Holger Janssen sowie (unten von links) Matthias Löschen, Nils Engels und Aiko Vredenborg. Bild: Barth

Borssums Trainer Jens Dieker (oben von links) freut sich auf Verstärkungen auf und neben dem Platz: Tim Fischer, Bastian Theessen, Holger Ehmen, Sören Hooogstraat, Co-Trainer Holger Janssen sowie (unten von links) Matthias Löschen, Nils Engels und Aiko Vredenborg. Bild: Barth

Von Marco Reemts

Nach der Vizemeisterschaft in der Bezirksliga verzichtete Blau-Weiß Borssum auf den Aufstieg in die Landesklasse. Auch der Kader der Blau-Weißen blieb komplett zusammen. Trainer Jens Dieker freut sich auf viele Spitzenspiele in der kommenden Saison.

Borssum – Nach der Bezirksliga-Vizemeisterschaft in der vergangenen Saison verzichtete Blau-Weiß Borssum wie Meister Concordia Ihrhove auf den Aufstieg in die Fußball-Landesliga. In dieser Spielzeit will Trainer Jens Dieker die Leistung aus der vergangenen Spielzeit bestätigen. Aufgrund der starken Konkurrenz müsse das aber nicht erneut den zweiten Platz bedeuten. „Die Liga ist gerade in der Spitze noch ausgeglichener. Da kann auch der sechste Rang ein gutes Ergebnis sein“, sagt Dieker.

Vorrangiges Ziel des BW-Trainers für die kommende Saison ist es, ähnlich konstante Leistungen wie im Vorjahr abzuliefern. Dies gelang den Borssumern in den Spielzeiten davor kaum. Nach einer schwachen Hinrunde wurde zumeist erst nach der Winterpause richtig Gas gegeben. „Wir wollen die vergangene Saison bestätigen. Ob uns das gelingt, ist für mich die spannende Frage“, sagt Dieker. Aufgrund des großen Kaders stehen mehr Optionen als im Vorjahr zur Verfügung. „Allerdings müssen sich die jungen Spieler erst noch einfinden. Charakterlich passen aber alle Neuzugänge hervorragend zu uns“, sagt Dieker.

Da der komplette Borssumer Kader zusammen geblieben ist, hat Dieker dank einiger Zugänge jetzt noch mehr Optionen. „Ein Kompliment an die Mannschaft, dass sie trotz einiger Angebote zusammengeblieben ist. Das ist ein Zeichen, dass wir die richtigen Weichen gestellt haben“, sagt Dieker.

 

0 Kommentare

Schreibe als Erster einen Kommentar.

Verfasse einen Kommentar

 




 

Trackbacks