Borssum II verteidigt die Tabellenführung in der Bezirksliga

Mit dem deutlichsten aller Ergebnisse, einem 3:0 Sieg, kehrte die Borssumer Reserve vom Auswärtsspiel gegen Hollen II nach Emden zurück. Dabei war es ein schweres Stück Arbeit gegen den gut aufgelegten Gastgeber zu gewinnen. Bedingt durch einige Ausfälle mussten die Borssumer Trainer die Mannschaft umstellen was dazu führte, dass es einige Abstimmungsprobleme vor allem in der Abwehr gab. Dies nutzten die Gegner immer wieder aus und brachten damit den Tabellenführer immer wieder in Bedrängnis. Der erste Satz war geprägt von guten Aufschlägen. Borssum konnte sich dadurch immer wieder Vorteile verschaffen und gewann diesen Durchgang deutlich mit 25:12. Der zweite Satz begann aus Borrssumer Sicht äußerst zäh. Viele einfache Fehler in allen Mannschaftsteilen ließen die Gegner immer wieder in Führung gehen. Erst zum Ende des Satzes setzte sich die Routine der erfahrenen Spielerinnen, vor allem Maren van Dyken und Sara Hoogstraat durch. Auch Julia Biskub konnte sowohl mit ihrem Aufschlag als auch im Angriff viele Punkte erzielen. Der Durchgang endete mit 25:22 für BWB. Auch im dritten Satz gab sich Hollen nicht so einfach geschlagen. Da sie nun nichts mehr zu verlieren hatten, konnten sie völlig unbekümmert weiterspielen. Aber auch jetzt sorgte letztendlich die individuelle Stärke der Borssumer Spielerinnen für die wichtigen, spielentscheidenden Punkte. An Engeline Hoffmann bissen sich die Hollener Mädchen die Zähne aus, da sie am Netz immer wieder punktete. Die immer besser ins Spiel findende Lisa Gemmeke erzielte den letzten Punkt, der den 25:21 Satzgewinn bedeutete und den 3:0 Sieg perfekt machte. Da der Konkurrent um die Meisterschaft der SV Wilhelmshaven 2 Punkte an ihrem Heimspieltag verlor hat Borssum sich für den Moment allein an die Spitze der Tabelle gesetzt. Allerdings mit nur einem Punkt Vorsprung. Es bleibt also äußerst spannend. Der nächste Spieltag am 10.02. beschert den Blau-Weißen einem schwierigen Heimspieltag gegen Wiesmoor und Varel. Könnte man diesen Spieltag erfolgreich gestalten, könnte er wegweisend in Sachen Meisterschaft sein. Die Spannung steigt!

Es spielten: Selma Kara, Neele Reinhardt, Tomke Rosenboom, Ann-Cathrin Juchter, Lisa Gemmeke, Engeline Hoffmann, Sara Hoogstraat, Julia Biskub, Julia Detering und Maren van Dyken.

 

0 Kommentare

Schreibe als Erster einen Kommentar.

Verfasse einen Kommentar

 




 

Trackbacks