Starke Leistung: Ibrahim Balhas

Der Bezirksliga-”Dino” ist gerettet: Dank eines sensationellen 2:1-Sieges gestern Abend bei Titelanwärter Germania Leer hat unsere erste Herren die Klasse im letzten Spiel doch noch gehalten. Während die Emder nach Abpfiff in unbändigen Jubel verfielen, trauerten die Leeraner dem verpassten Aufstieg hinterher. Da Spitzenreiter Westrhauderfehn sich gegen den FC Norden keine Blöße gab und 3:0 gewann, steigen die Fehntjer auf und die Norder rutschten hinter Borssum in die Abstiegszone. Bis zur 97. Minute musste Borssum gestern zittern – dann ertönte der erlösende Schlusspfiff. „Ich weiß nicht, ob den Leeranern keiner gesagt hat, wie es in Westrhauderfehn steht. Die haben bis zuletzt alles reingeworfen. Ich habe fast einen Herzinfarkt bekommen”, sagte Borssums Teammanager Christian Fraas nach dem Spiel. Germania legte los wie die Feuerwehr. Die ersten zehn Minuten ging die Mannschaft von Trainer Michael Zuidema ein unglaublich hohes Tempo. Die Borssumer, die mit großer Leidenschaft dagegen hielten, überstanden diese Phase aber schadlos. Die Gäste verhielten sich geschickt, Leer blieb zwar stets die spielbestimmende Mannschaft, das hohe Anfangstempo konnte aber nicht gehalten werden. Und meistens war vor dem Borssumer Strafraum Schluss. Der gastgebende Aufstiegskandidat schien überrascht von der heftigen Gegenwehr. Nach und nach befreiten sich die von Ibrahim Balhas ununterbrochen angetriebenen Borssumer und schafften es, auch spielerisch Akzente zu setzen. Nach rund 20 Minuten strich ein Schuss von Balhas nur knapp am Leeraner Tor vorbei. Kurz zuvor hatte sich Germanias Eike Begemann verletzt und musste ausgewechselt werden. Etwas später dann aber doch ohrenbetäubender Jubel von der Borssumer Bank: Einwurf Hendrik Jakobs, Marco Boerchers spielt einen Doppelpass mit Balhas, dann gibt Boerchers in die Mitte, wo Jörn Arbeit Leers Torwart Marcel Lücking tunnelt und das 0:1 macht. Leers größte Chance war ein Freistoß von Daniel Horn aus rund 17 Metern, der nur knapp am Tor vorbei ging. Nach dem Seitenwechsel hatte Leer zwar eine große Chance durch einen  Kopfball von Marek Janssen (50.), doch Borssum machte durch Balhas das 0:2.DerAnschlussfielinder 82. Minute. Borssum hatte noch bange Momente zu überstehen, aber dann war Schluss – und die Borssumer feierten. (Lars Möller/EZ)

Tore: 0:1 Arbeit (28.), 0:2 Balhas (63.), 1:2 Janssen (82.)

BW Borssum: Konieczny – Schulze, Hühn, Rosenboom, Jakobs – Hoogstraat, Chr. Voßbrinck, Balhas, Boekhoff (88. Seb. Voßbrinck), Boerchers – Arbeit (75. Fischer),

Tags

 

0 Kommentare

Schreibe als Erster einen Kommentar.

Verfasse einen Kommentar

 




 

Trackbacks