Borssum beendet Hinrunde als Sechster

Volleyball, Frauen-Oberliga: 3:2-Sieg gegen Eiche Horn Bremen und 0:3-Pleite gegen Leschede

Von Lars Möller s 0 49 21 / 89 00-441

Emden. Die Maschine von Ostfrieslands Volleyball-Flaggschiff läuft nicht rund und ruft nur gelegentlich ihre volle Leistungsfähigkeit ab. Das wurde am Samstagabend beim Doppelheimspiel von BW Borssum gegen TV Eiche Horn Bremen II und FC 47 Leschede deutlich. Das erste Spiel gegen den Vorletzten der Oberliga gewannen die Emderinnen zwar mit 3:2. Doch in der zweiten Begegnung gegen Leschede ging ihnen nach einem soliden ersten Satz die Puste aus; sie ging glatt mit 0:3 verloren. So musste sich das Team von Trainer Nils Ciach mit nur zwei Punkten auf den Weg zur kleinen Weihnachtsfeier beim Italiener machen .

Ciach war die Ausbeute etwas zu gering für den Doppelheimspieltag. Mit drei Punkten hatte er schon gerechnet – und auf sechs hatte er gehofft. Doch daraus wurde nichts. Die Hinrunde, die nun abgeschlossen ist, beendet Borssum als sechstes von neun Teams. Schon in zwei Wochen, am 19. Dezember, steht mit einem weiteren Doppelheimspiel der Start der Rückrunde auf dem Programm. Die Gegner werden mit Westerstede und Schüttorf nominell allerdings schwerer .

Von Abstiegskampf wollte Coach Ciach am Samstagabend nach rund viereinhalb Stunden in der Halle nichts wissen. Das wäre angesichts des Tabellenplatzes im unteren Mittelfeld vielleicht auch übertrieben. Doch der Blick, das räumte Ciach ein, geht eher nach unten, als nach oben. Soll heißen: Jeder Punkt dient ab jetzt in erster Linie dazu, den Abstand nach unten zu vergrößern – und nicht dazu, den Abstand nach oben zu verringern.

Ein wenig erschreckend war am Sonnabend der erste Satz gegen Eiche Horn Bremen. Borssum bekam überhaupt keinen Druck auf den Ball. Im Außenangriff machte sich bemerkbar, dass Maren de Boer verletzungsbedingt nicht spielen konnte. BWB traute sich nichts. Das baute den Gegner schnell auf. Bremen zog langsam aber sicher davon. Beim Stand von 24:16 für die Gäste war klar, dass der Satz an sie gehen würde. Borssum kam zwar noch einmal heran, doch dann besorgte ein Fehler den ersten Satzpunkt für Bremen.

Anschließend schienen die Emderinnen aber wach zu sein. Angefeuert vom Borssumer Volleyball-Nachwuchs, der für Stimmung auf der Tribüne sorgte, kämpften sie sich ins Spiel. Der zweite Satz zeigte deutlich, wie wichtig druckvolle Aufschläge sind. Denn das gelang BWB jetzt besser und Bremen kaum seltener zu guten Angriffen. Zudem machten die Gäste nun auch Eigenfehler, so dass Borssum recht klar mit 25:18 gewann.

Der dritte Durchgang verlief zunächst ausgeglichen, bevor sich Ciachs Team Mitte des Satzes langsam absetzte. Stellerin Claudia Laue setzte in dieser Phase immer wieder die starke Anika Knoop in Szene, die die Bälle gnadenlos ins Feld der Bremerinnen schmetterte. 25:20 und 2:1 für Borssum .

Im vierten Durchgang führte BWB schon mit 19:16, verpasste es dann aber, den Sack zuzumachen. Bremen kam noch einmal auf und sicherte sich mit einem 25:22 einen wichtigen Punkt. Immerhin: Im Tie-Break zeigten die Gastgeberinnen Entschlossenheit. Schließlich führten sie mit 14:7 und gewannen mit 15:11 zwei ganz wichtige Punkte.

Dann jedoch kam das Spiel gegen Leschede. Knackpunkt hier war der erste Satz. Den hätte Borssum nämlich durchaus gewinnen können. Mit 20:15 lag man vorne. Doch dann schlichen sich zu viele Unkonzentriertheiten. Leschede fing Borssum noch ab und gewann mit 25:22.

In den Sätzen zwei und drei ließ die Borssumer Gegenwehr spürbar nach. Leschede hatte im Grunde leichtes Spiel. Da konnte auch das Borssumer Publikum, das ab und an zu Anfeuerungsrufen ansetzte, nichts mehr ausrichten .

Satzfolge:

BW Borssum – TV Eiche Horn Bremen II 3:2 (22:25 25:18 25:20 22:25 15:11)

BW Borssum – FC 47 Leschede 0:3 (22:25 15:25 16:25)

BW Borssum: Anika Knoop, Claudia Laue, Janna Wilhelmi, Christine Groebecker, Rhonda Adick, Lena van Scharrel, Lisa Bakker, Marie Nagel, Kathrin Müller, Jule Schnibbe, Karina Deepen, Sara Hoogstraat1d72cf8e76d7ac84

Tags

 

0 Kommentare

Schreibe als Erster einen Kommentar.

Verfasse einen Kommentar

 




 

Trackbacks