Eine Woche vorm Start der Emder Hallenstadtmeisterschaft gab es beim Ralf-Bachmann-Cup 2019 in der Borssumer Dreifachhalle bereits die Gelegenheit sich auf die Hallensaison einzustimmen. Die Zuschauer sahen am Samstagvormittag neben vielen sehenswerten Toren mit dem SV Leezdorf eine Überraschung im Halbfinale. In der Vorrundengruppe A gingen die Gastgeber aus Borssum und der Osfrieslandligist FC Loquard als Favoriten ins Turnier. Da die Krummhörner allerdings im direkten Duell gegen den Bezirksligisten eine 4:1-Führung innerhalb einer Minute noch verspielten, durfte gegen den SV Leezdorf nicht verloren werden. Der SV Leezdorf behilt in einem spannenden Spiel allerdings mit 3:2 die Oberhand und zog dadurch überraschend ins Halbfinale ein.

In der Gruppe B hatte die Spvg. Aurich kurzfristig ihre Teilnahme abgesagt, so dass die Borssumer mit Verstärkung der zweiten Herren ein weiteres Team zusammengetrommelt haben. Da sich die gewohnt starken Hallenspieler vom FC Frisia als auch die Groß-Midlumer gut aufgelegt zeigten, entschied das direkte Duell über den Gruppensieg. In diesem Spiel zeigten die Hinteraner, dass sie nicht nur in Ostfrieslandklasse A aktuell in guter Form sind, sondern auch in der Halle eine gute Rolle spielen können und setzten sich mit 2:1 durch.

Im ersten Halbfinale zeigten die Gastgeber aus Borssum tollen Kombinationsfußball und ließen dem FC Frisia Emden nicht den Hauch einer Chance. Nach dem es zwischenzeitlich 6:0 gestanden hatte, endete das Spiel letztlich sehr torreich mit 7:3. Das zweite Halbfinale war dort deutlich brisanter und der SV Leezdorf wollte nach einer guten Vorrunde nun auch das Finale erreichen. Obwohl die Midlumer früh mit 2:0 führten und sich die Leezdorfer in einer hitzigen Phase des Spiels mit einer Zeitstrafe selbst schwächten, wurde es noch einmal spannend. Letztlich setzte sich das Team von Trainer Fabian Neubert jedoch mit 4:2 durch und zog verdient ins Finale ein.

Mit Blau Weiß Borssum und FT Groß-Midlum standen sich im Finale zwei Mannschaften gegenüber, die auch in der Vorrunde der Stadtmeisterschaften aufeinandertreffen werden. Zumindest bei diesem Turnier waren die Borssumer allerdings das bessere Team. Brian Wienekamp, Till Jakobs sowie zweimal Henning Schmidtke schossen eine deutliche Borssumer Führung heraus, der Groß-Midlum in Person von Leon Kreide lediglich noch den Anschlusstreffer entgegenzusetzen hatte.

Organisator zeigte sich zufrieden mit dem Turnier, welches nach ein paar Jahren Pausen in diesem Jahr erstmals wieder ausgetragen wurde. „Wir möchten das Turnier gerne wieder als Generalprobe für den OLB-Cup etablieren, daher freuen wir über das gelungene Comeback in diesem Jahr und bedanken uns natürlich auch ganz herzlich bei Sponsor und Namensgeber Ralf Bachmann“, so Fuhrmann nach der Siegerehrung.

 

Spiel um Platz 5

FC Loquard – BW Borssum II 5:0

Halbfinale

BW Borssum 1 – FC Frisia Emden 7:3

FT Groß-Midlum – SV Leezdorf 4:2

Spiel um Platz 3

FC Frisia Emden – SV Leezdorf 7:1

Finale

BW Borssum 1 – FT Groß-Midlum 4:1

 

0 Kommentare

Schreibe als Erster einen Kommentar.

Verfasse einen Kommentar

 




 

Trackbacks