Doppelspieltag in Borssum mit 4 Mannschaften!

Bad/Bentheim, Borssum, Hinte und Laxten trafen sich.

Zu einem Novum in der Schüler-Bezirksliga kam es, als im Borssumer Sportzentrum sich gleich 4 Team’s zu ihren Punktspielen trafen. Hintergrund dieses Mehrfachspieltages sind Einsparungen von Fahrtkosten, weil die Bezirksliga bis weit in’s Emsland, bis hin nach Osnabrück reicht. Somit kam es dann zu folgenden Partien:

BW Borssum – SV Olympia Laxten 5:5

In diesem Spiel ging es sehr eng zu. Nach ausgeglichenen Doppeln konnten auf Borssumer Seite Onkar Singh und Bruder Parmjot je einmal siegreich bleiben. Silas Tempel blieb mit zwei Erfolgen ungeschlagen. Bei Laxten überragte der starke Simon Penniggers, welcher das Doppel und seine beiden Einzel dominierte. Letztendlich ein gerechtes Unentschieden, womit beide Team’s leben konnten.

Borssum: Onkar Singh (1), Barut, Tempel (2), Parmjot Singh (1).
Laxten: Penniggers (2), van Norren (1), Schuppe (1), Schenk.
Doppel 1:1

TuS Eintr. Hinte – SG Bad Bentheim/Gildehaus 4:6

Im Spiel gegen die SG konnte Hinte bis zum 3:3 die Partie ausgeglichen gestalten, ehe sich die Emsländer entscheidend absetzen konnten. Bester Spieler dieser Begegnung war Hinte’s Ole de Vries, welcher mit drei Einzelerfolgen ungeschlagen blieb. Den vierten Zähler steuerte Finn de Vries mit einem 20:18 (!) im Entscheidungssatz über Fröbel bei. Bei den Emsländern waren alle drei Spieler-in am Erfolg beteiligt, was letztendlich ausschlaggebend war.

Hinte: Ole de Vries (2), Finn de Vries (1), Philipp Uffen.
Bad/Bentheim/Gildehaus: Wolter (2), Wübben (2), Fröbel (1).
Doppel 0:1

BW Borssum – SG Bad Bentheim/Gildehaus 3:7

Im dritten (!) Spiel des Wochenendes war bei den Blau-Weissen ein deutlicher Substanzverlust zu erkennen, was sich in negativer Konzentration und Passivität niederschlug. Die SG dagegen spielte nach dem Erfolg über Hinte deutlich besser auf und ging gleich mit 5:1 in Führung. Auf Borssumer Seite konnten sich nur Onkar und Parmjot Singh, sowie Silas Tempel mit je einem Spielgewinn durchsetzen. Auf SG-Seite überragten Wolter und Wübben, welche neben dem Doppel, auch alle drei Einzel für sich entscheiden konnten. Letztendlich ein verdienter Sieg der Emsländer, wobei die Gastgeber enttäuschten.

Borssum: Onkar Singh (1), Barut, Tempel (1), Parmjot Singh (1).
Bad/Bentheim/Gildehaus: Wolter (3), Wübben (3), Fröbel.
Doppel 0:1

TuS Eintr. Hinte – SV Olympia Laxten 3:7

Die Laxtener erwiesen sich als zu stark für die Hinteraner. Beim Spielstand von 0:3 keimte noch einmal Hoffnung für TuS auf, als Ole und Finn de Vries noch auf 2:3 verkürze konnten. Als dann in einem sehenswerten Spiel Ole de Vries dem starker Penniggers beim 1:3 gratulieren musste, war der Bann gebrochen und die Gäste setzten sich dann mit 7:2 ab. Ole de Vries verkürzte dann noch mit einem 3:0 über Schupe zum 3:7 Endstand aus Hinteraner Sicht.

Hinte: Ole de Vries (2), Finn de Vries (1), Philipp Uffen.
Laxten: Penniggers (3), van Norren (1), Schuppe (1), Schenk (1).
Doppel 0:1

Nach diesem Doppelspieltag steht die SG Bad/Bentheim mit 6:0 Punkten auf Rang 1, gefolgt von den Laxtenern (6:2) und Borssum auf Platz 3 mit 6:4 Zählern. Hinte bleibt leider ohne Punktgewinn auf Platz 10.


Foto: v.l.n.r. Hinte, Bentheim/Gildehaus, Laxten und Borssum

 

0 Kommentare

Schreibe als Erster einen Kommentar.

Verfasse einen Kommentar

 




 

Trackbacks