Boule – eine Sportart für Alt und Jung

Angefangen hat es im Sommer 2007 als drei Männer einen Sport suchten, der ohne komplizierte Regeln, mit viel Spaß aber doch mit einer gewissen Spannung zu betreiben ist. Da sich zwei der drei Freunde daran erinnerten Boule-Kugeln zu besitzen und man sich einig wurde, es doch einmal zu versuchen, war die Frage – aber wo?

Vom Parkplatz beim Friedhof bis zum Spielplatz in der Kiefernstrasse wurde alles verworfen, das erste Spiel fand dann auf dem Schotterweg am Ems-Seitenkanal statt. Da die Männer dort durch Fußgänger (mit und ohne Hund), Radfahrer und Autos oft gestört wurden, versuchten sie es neben unserer Sporthalle. Dort war es schattig und somit kalt, bei Wind sehr zugig und der Untergrund war nicht gerade ideal. Jetzt spielen die Männer im Sommer auf der Aschenbahn(Auslaufzone) des Sportplatzes der Oberschule Borssum und im Winter in der Sporthalle natürlich nicht mit den Stahlkugeln sondern mit Lederkugeln, wobei der Spielplatz ein Badmintonfeld ist. Inzwischen sind die Männer zu sechst (Steigerung um 100%) und gespielt wird einmal in der Woche.
Jeweils am Mitwoch um 15 Uhr wird im Sommer im Freien und im Winter in der Sporthalle gespielt.

Mitspieler/-innen sind immer herzlich willkommen. Erst zugucken und dann vielleicht mal probieren ist auch in Ordnung.

Auskunft bei Anton Smit
Tel. 04921 51000