Keine Woche nach dem Derbysieg in der ersten Runde des Bezirkspokals gegen die Sportfreunde Larrelt, ging es in der zweiten Runden mit dem TUS Pewsum erneut auswärts gegen einen Ligakonkurrenten. Neben den ohnehin verletzten Spielern, fehlten im Vergleich zum Spiel gegen Larrelt mit Marco Börchers und Fabian Hühn urlaubsbedingt zwei weitere Spieler.

Die junge Mannschaft begann forsch und hatte durch den umtriebigen Fred Kwasi Ocloo die erste Chance im Spiel, ehe Sven Voorwold auf der Gegenseite das erste Mal für Borssum abschloss. In der Folge war das Spiel geprägt von vielen kleinen Foulspielen und Verletzungsunterbrechungen, weshalb die Bemühungen einen Spielfluss zu erzeugen erschwert wurden. Kurz vor der Halbzeitpause setzte sich Boekhoff im Mittelfeld durch, ein schöner Heber in den Lauf von Voorwold und der netzt kompromisslos mit einem schönen Volleyballschuss zur Borssumer Führung ein. Kurz darauf beendete der Schiedsrichter die erste Halbzeit.

Pflichtspieldebüt im Pokal: Niklas Südhoff

Nach dem Seitenwechsel brachte Borssum mit Arbeit und Südhoff zwei neue Spieler, um das Offensivspiel zu beleben. Doch als TUS-Akteur Pasquale Gerjets nach einem Schuss an den Kopf auf dem Boden zusammensackte, musste das Spiel erneut unterbrochen worden. Durch das Warten auf den Notarzt und den Abtransport des Spielers, zog sich die Unterbrechung auf fast 30 Minuten. Als das Spiel wieder angepfiffen wurde, zeigten sich die Gäste direkt hellwach. Mit einer herrlichen Bogenlampe in das lange Eck erzielte Jan-Ole Guder das 2:0 für Borssum. Die Platzherren mussten nun offensiver agieren, aber außer einem Distanzschuss von Lars Lautenbach über das Tor, ging kaum Gefahr aus. Auf der anderen Seite verpassten es die Gästeangreifer Sven Voorwold und Jörn Arbeit mit ihren guten Konterchancen den dritten Treffer nachzulegen.  Allerdings hielt die Borssumer Defensive bis zum Abschluss und so zog Blau Weiß Borssum nicht unverdient in die dritte Runde des Bezirkspokals ein.

BW Borssum: Konieczny – Schulze(76. Groenhagen), Rinnert, Rosenboom, Özcelik – Hoogstraat(55. Südhoff), Wienekamp, Balhas, Boekhoff(55. Arbeit), Guder – Voorwold

 

 

0 Kommentare

Schreibe als Erster einen Kommentar.

Verfasse einen Kommentar

 




 

Trackbacks