„Verein in Fahrt“, so lautet eines von drei Kernprojekten, die wir uns bis zum 100. Geburtstag im Jahre 2020 auf die Fahnen geschrieben haben.

Gerade im „ländlichen Raum“ ist die Mobilität von Sportlern von hoher Bedeutung. Sie ist insbesondere für Kinder und Jugendliche häufig zentrale Voraussetzung für die Teilnahme an Spielen, Wettbewerben, Trainingslagern und ähnlichem. Mit der am vergangenen Freitag erfolgten offiziellen Übergabe von zwei neuen Bullis sind wir der finalen Umsetzung dieses Projektes bereits zwei Jahre vor dem Vereinsjubiläum einen großen Schritt nähergekommen.

Finanziert wurden die Fahrzeuge zu einem Teil durch Eigenleistungen, so hat zum Beispiel die Fußballabteilung ihren Überschuss aus der Ausrichtung der Emder Stadtmeisterschaften 2016 eingebracht und auch der Förderverein der Turnabteilung hat die Anschaffung finanziell unterstützt. Aber natürlich erfordert ein solches Vorhaben auch die Unterstützung durch externe Institutionen und Sponsoren. Über das Förderprogramm „Mobilität in den Regionen“ hat die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung das Borssumer Vorhaben mit einem vierstelligen Betrag honoriert. „Wenn es an Mitfahrgelegenheiten fehlt oder Zeit und Engagement der Eltern nicht ausreichend gegeben sind, dann darf das nicht zum Ausschluss einzelner führen. Aus diesem Grund begrüßen wir das Borssumer Projekt und haben dies gerne über unser Förderprogramm bezuschusst“, unterstreicht Anna Anger von der Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung.

Zusätzlich konnten wir mit der Haase Catering & Eventmanufaktur GmbH & Co.KG, Weert Ihnen GmbH & Co. KG, Störk & Terbeek Versicherungsmakler GmbH sowie Noosten Werbung vier Emder Unternehmen für uns gewinnen, die mit ihrer Werbung auf den Fahrzeugen die Finanzierung unterstützen. Abgerundet wurde die externe Unterstützung von Herrn Jan Peters, Inhaber des Autohauses Völcker + Peters GmbH in Leer, der uns bei Suche und Auswahl der Fahrzeuge mit großem Engagement zur Seite stand.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Unterstützern und freuen uns zukünftig unsere vielen Jugend- und Seniorenmannschaften aller Sparten sicher und zuverlässig zu den Wettkämpfen befördern zu können.

(Foto: Norbert Schnorrenberg)

 

0 Kommentare

Schreibe als Erster einen Kommentar.

Verfasse einen Kommentar

 




 

Trackbacks